Das sind wir  ›  Der Chorleiter

Unser Chorleiter

Wolfgang Klockewitz, geboren 1960, durchlief eine klassische Ausbildung als Pianist, Kirchenorganist und Chorleiter. Parallel dazu sammelte er Erfahrungen in verschiedenen Rock-, Pop-, Soul- und Jazzbands. Daneben leitete er eigene Projekte im Rahmen der modernen Kirchenmusik und arbeitete als Arrangeur und Pianist im Gospelbereich. 

Dies alles geschah zunächst nebenberuflich, bis er seinen Traum vom professionellen Musiker verwirklichte. Dazu studierte er am Musicians-Institute in Hollywood/USA und bei dem Komponisten und Arrangeur Dick Grove in Los Angeles. 

Seit seiner Rückkehr nach Karlsruhe Ende 1994 unterrichtet er Jazzpiano privat und am Badischen KONServatorium, leitet den Jazzchor Ettlingen, schreibt und produziert Musik und tritt als Jazzpianist auf. Studioarbeit, Engagements am Theater, Konzerte und Gigs als Solist gehören zu seinem weiten Betätigungsfeld.
Zusammen mit seiner Frau Yvonne Arnitz gründete er die Band Double Tonic.

Auch wenn seine Liebe hauptsächlich dem Mainstreamjazz und Swing gilt, so entspringen seiner Feder mitunter auch moderne und experimentelle Stücke.


Fragen an Wolfgang Klockewitz

Wie bist du zum Jazzchor Ettlingen gekommen?

Nach meinem Musikstudium in den U.S.A.hörte ich,daß ein Ettlinger Gesangverein einen Dirigenten für moderne Chormusik suchte. Nun, ich war jung und brauchte das Geld... nein, ganz so wars nicht! Die Idee, meine langjährige Chorerfahrung mit den neu erworbenen Jazz- und Arrangementkünsten zu kombinieren, begeisterte mich sofort. Einen Jazzchor gab es hier noch nicht und so meldeten sich auf Zeitungsanzeigen schnell ca. 40 Interessenten. Mit den 20 Sänger/innen, die den Aufnahmetest bestanden hatten, fing ich an. Durch Mundpropaganda wurden daraus bald über 30.


Was bedeutet der Jazzchor Ettlingen für dich?

Der Jazzchor war mein erstes eigenes Projekt als Berufsmusiker. Er ist ein ideales Experimentierfeld zum Arrangieren und Komponieren. Wir haben dabei viel aneinander gelernt und ich weiß inzwischen, was ich meinen Sänger/innen zumuten kann und wo ich ein Risiko eingehe. Es haben sich jedoch auch vielfältige Freundschaften entwickelt. Nicht zuletzt habe ich durch den Chor meine jetzige Ehefrau kennengelernt. Tja,wenn der Gesang das Herz berührt...


Die Chorszene arbeitet schwer am Nachwuchsproblem. Und der Jazzchor?

Der Jazzchor war schon immer ein Erwachsenenchor. Jugendliche springen auf den komplizierteren Jazz nicht so an wie auf Popmusik. Ausnahmen bestätigen allerdings die Regel. Erwachsene Neuinteressenten gibt es jedoch immer wieder.


Wie siehst du die Zukunft des Jazzchores?

Der Jazzchor hat in der Region einen ausgezeichneten Ruf. Die Sänger/innen sind motiviert und der Vorstand ist sehr aktiv. Dank Vereinsförderung der Stadt Ettlingen kann sich der Chor so weiter auf musikalische Abenteuerreisen begeben. Musikalische Fantasie dafür gibts genug...


Mehr Infos zu Wolfgang Klockewitz auf seiner Website unter www.klockewitz.de.

Unsere nächsten Konzerte

27.10.2018 Herbstkonzert • 20 Uhr • Stadthalle Ettlingen

28.10.2018 Konzert mit dem Jazzclub Wörth

14.12.2018 Adventskonzert • 20 Uhr • Asamsaal Ettlingen

zu allen Terminen